zur Startseite  

Klüngel Bücher

Autorinnen:
       
Anni Hausladen 
Ursula Maile 
Gerda Laufenberg

 

Pressestimmen zum neuen Buch
Erfolgreich klüngeln im neuen Job

vlb Information 1/2011
Buchbesprechung "Erfolgreich klüngeln im neuen Job"
von Maria Ihlenfeldt

Als Hinführung zur Bundestagung in Bonn zum Thema "Kommunikationsnetzwerke der Zukunft" kann man im Buch von Anni Hausladen vorab schon herrlich stöbern.
Nur was heißt das überhaupt: Klüngeln? Klüngeln ist kölsch und heißt so viel wie "Wir kennen uns, wir helfen uns."
Kontakte bewusst knüpfen, pflegen und einsetzen, sich im richtigen Netz platzieren, sich gegenseitig empfehlen und fördern, das ist klüngeln. Diese Kontakte brauchen wir für die Arbeit, die Karriere und für den Erfolg im Unternehmen. Ob wir in der täglichen Arbeit von einer Umstrukturierung betroffen sind, an einem neuen Arbeitsplatz begonnen haben oder einen Wechsel schon hinter uns haben - das Buch empfiehlt sich für viele. Für alle Bereiche werden konkrete Tipps gegeben, um erfolgreich seine eigenen Netzwerke zu knüpfen. So ist die Wichtigkeit von Kaffeepausen und Flugesprächen nicht zu unterschätzen, sind sie doch die Grundlagen erster Kontakte.

Frau Hausladen schreibt in einer munteren, humorvollen Sprache kurzweilig und interessant. Oft erkennt man sich selbst und muss über die treffende Situationskomik schmunzeln. [...]

Das Buch macht neugierig und Lust auf mehr!

 

 

Badische Zeitung vom 18.10.2010

"Gut geklüngelt ist schon gewonnen"

 zum Artikel im Internet

 

msn-money

10 Tipps aus dem Buch

  • Informieren Sie sich, bevor Sie starten
  • Die Schöne und das Business
  • Have a break, have a Small-talk
  • 360-Grad-Kommunikation
  • Vorsicht vor zu frühen Bindungen - es könnten die falschen sein
  • Organisieren Sie Ihre Kontakte in einer Klüngel-Datei
  • Planen Sie Ihren Einstand
  • Finden Sie Verbündete
  • Klüngeln Sie sich ein - mit den richtigen Statussymbolen
  • Solidarität zum Management ist Pflicht

    Webportal: msn-money
    - In Kooperation mit dem Rowohlt-Verlag/MSN, 06.04.2010

WDR-2

WDR-2 Servicezeit am 07.04.2010, 19:00-20:00 Uhr
Moderator: Matthias Bongart
Interview mit Anni Hausladen und Ursula Maile

Das Interview zum Reinhören www.wdr.de

Rheinische Post

Rheinische Post Kompakt Beilage
Artikel am 28.4.2010: "Klüngeln hilft im Berufsalltag"
Journalistin: Monika Salchert Artikel
Der Artikel zum Nachlesen.

 

Rezensionen zum neuen Buch
Erfolgreich klüngeln im neuen Job

AMAZON-Rezension

5.0 von 5 Sternen Gut geklüngelt ist halb gewonnen, 22. April 2010
Von Elisabeth Heinemann

Wunderbar, "Die Kunst des Klüngels" hat sich verjüngt und ist nun - diesmal für beide Geschlechter gleichermaßen gedacht - als "Erfolgreich klüngeln im neuen Job" erschienen. Anni Hausladen und Ursula Maile bereiten Menschen, die entweder

- in einen neuen Job einsteigen,

- in einen anderen umsteigen oder

- in einen höheren aufsteigen

für die aktuelle Position bestens vor, denn eines sei mal sicher: Wer heutzutage noch glaubt, ohne ein gutes und vor allem gut gepflegtes Netzwerk Karriere machen zu können, der hat entweder ein sehr ausgeprägtes Selbstbewusstsein oder verkennt den "Ernst der Lage" ;o). Übrigens: Klüngeln ist der Kölsche Ausdruck für Netzwerkeln.

In Zeiten vergleichbarer Dienstleistungen und Produkte kommt es immer mehr auf die Persönlichkeit der-/desjenigen an, die/der sie anbietet. Und deswegen ist es auch heute wichtiger denn je, die richtigen Menschen zu kennen, die einem beim eigenen Vorankommen oder beim Voranbringen des Produktes oder der Dienstleistung, für die man steht, zu unterstützen.

Ich bereite in meinem Beruf jungen Menschen u.a. auch darauf vor, den Schritt ins Berufsleben bestmöglich vorbereitet zu tun. Und ein Thema, das immer wieder auf den Tisch des Hauses kommt, ist natürlich das Netzwerkeln. "Erfolgreich klüngeln im neuen Job" bietet uns als Leserinnen/Leser folgende Kapitel (von mir kommentiert):

- Einführung: Klüngeln Sie sich klug rein (mit dem Thema warm werden)

- Machen Sie sich fit für den Start (sowas wie die strategische Vorbereitung zum Klüngeln)

- Die ersten Tage - die ersten Klüngel-Chancen (wie Sie gleich von Anfang an die Gunst der Stunde nutzen)

- Durchblicken sie die formellen und informellen Klüngel-Strukturen (Menschen und Orte)

- Sichern Sie sich Ihren Erfolg - von Anfang an (wie man strategisch und bedacht weiter vorgeht)

- Pausen (ja, ja... auch Netzwerkeln braucht Luft zum Atmen)

- Stabilisieren und erweitern sie ihr Netzwerk (nicht nur sammeln, sondern pflegen und weitermachen)

- Anhang (viel Wissenswertes rund um's Thema)

In jedem Kapitel gibt es Übungen und/oder Checklisten, damit man als Leserin/Leser gleich aktiv an sich arbeiten kann.

Ich hatte viel Spaß bei der Lektüre, und das obwohl ich eine erfahrene Netzwerkerin bin. Wie auch schon im Vorgängerbuch, habe ich hier einmal mehr überprüfen können, ob mein Netzwerkeln wirklich so sinnvoll und zielgerichtet ist, wie ich mir das die ganze Zeit einbilde. Wer sich mit Netzwerken gerade am Anfang eines neuen oder wieder aufgenommenen Arbeitslebens noch nicht so gut auskennt, er erhält hier eine wunderbare Einführung in das Thema, Elemente eines gelungenen Selbstmarketings wie z.B. dem 3-Minuten-Pitch (knackige Selbstvorstellung) inklusive. Und wer schon ein gewiefter Netzwerker/eine gewiefte Netzwerkerin ist, der kann sein eigenes Verhalten verbessern und fein schleifen. Schön auch, dass nun die Tools und Methoden des Netzwerkelns 2.0 thematisiert werden. Denn wer ein Buch über das Klüngeln schreibt, kann an Xing & Co. schwerlich vorbei.

In jedem Fall ist die Lektüre von Anni Hausladen und Ursula Maile das Lesen wert und sei es nur, um sich auf unterhaltsame Weise dem Thema Netzwerkeln anzunähern und die wunderbaren Zeichnungen von Gerda Laufenberg zu genießen. Auch dieses Werk kann ich wieder einmal reinen Gewissens nicht nur meinen Studierenden empfehlen.

www.amazon.de

 
AVIVA-BERLIN.de
Online Magazin für Frauen
im Mai 2010

Nadja Grintzewitsch

Die kluge Frau klüngelt - und das mit System! Sie finden, der Begriff sei negativ besetzt? Lassen Sie sich von zwei erfolgreichen Frauencoacherinnen eines Besseren belehren und erweitern Sie...

...Ihre Klüngeldatei. Mit diesem Buch erklimmen Sie die Karriereleiter!

Können Sie sich etwas unter dem "Elevator Pitch" vorstellen? Nein? Wissen Sie, welcher Wert heutzutage auf Statussymbole gelegt wird, ob Rangordnung über Inhalte dominiert oder umgekehrt? Und haben Sie schon mit ihrer neuen besten Freundin PIA Bekanntschaft geschlossen?

Jeder Frau, welche mindestens eine dieser Fragen mit "Nein" beantwortet hat, sei der neue Ratgeber von Anni Hausladen und Ursula Maile ans Herz gelegt. Hier lernt frau, Kontakte zu knüpfen und sich geschickt zu vernetzen, damit der angestrebten Beförderung nichts mehr im Wege steht. Als Synonym für den Begriff "klüngeln" kann übrigens auch der neumodische Ausdruck "networking" verwendet werden. Die Bedeutung ist in beiden Fällen dieselbe.

"Have a break – have a small talk!"

Sie sind kein Fan von oberflächlichen Gesprächen und hassen es, mit flüchtigen Bekannten kommunizieren zu müssen? Da stehen Sie nicht alleine da. Doch erwiesenermaßen sind es nicht Diplome und fachliche Kompetenzen, die frau beruflich weiterbringen, im Gegenteil. In einem Unternehmen befördert zu werden, hängt nur zu 10 Prozent von der Leistung einer Mitarbeiterin ab. Weitaus wichtiger sind das Image, das frau sich nach und nach aufgebaut hat (30 Prozent) – und der Bekanntheits- bzw. Beliebtheitsgrad in der Firma. Ja, unglaublich, aber wahr: Ihre Popularität ist für eine potenzielle Beförderung noch wichtiger als die Anerkennung Ihrer Arbeit.

Small Talk spielt dabei eine ausschlaggebende Rolle. Gespräche über Wochenendaktivitäten oder das Wetter bauen persönliche Bindungen auf und verhelfen letztendlich auch zu einem sicheren Standbein im Beruf. Ein gemeinsames Hobby oder ähnliche Ansichten sind ein Garant dafür, der neuen Chefin und den KollegInnen positiv im Gedächtnis zu bleiben.

Die wichtigsten informellen Gespräche finden übrigens nicht offiziell statt, sondern über den so genannten "kleinen Dienstweg": im Flur, im RaucherInnenraum, an der Kaffeemaschine dürfen sie sich frei entfalten. Seien Sie also eine gute Gesprächspartnerin - und machen Sie dies zu Ihrem Markenzeichen.

"PIA – Positiv, Interessiert, Authentisch"

In vielen Fällen dürften die vorgestellten Verhaltensregeln für die durchschnittlich gut erzogene Leserin eine Selbstverständlichkeit darstellen. Eine positive Ausstrahlung zu haben, gut zuhören zu können und dabei stets ehrlich und besonnen zu bleiben sind beispielsweise Grundvoraussetzungen, um bei Mitmenschen Pluspunkte zu sammeln und damit den Beliebtheitsgrad zu erhöhen. Diese drei wichtigen Dinge können Sie sich nun mit PIA als Mantra immer wieder aufsagen.

Darüber hinaus werden jedoch viele Punkte geklärt, die frau bislang als nicht wichtig erachtet hat. Das Buch entlarvt interne (männliche) Machtrangeleien, beleuchtet die Rolle von MentorInnen innerhalb des Berufes und trainiert nach und nach die eigene Selbstdarstellung. Anhand von Beispielen und nützlichen Hinweisen lernen Sie beispielsweise, Ihren persönlichen "Elevator Pitch" zu verfassen und anzuwenden. Ziel: Sich innerhalb von 30 Sekunden bzw. drei Minuten positiv und nachhaltig zu präsentieren und somit einen guten ersten Eindruck bei Vorgesetzten und KollegInnen zu hinterlassen.

Ein guter Tipp zum Schluss: Stellen Sie Ihr Licht nicht unter den Scheffel. Sprechen Sie über Ihre Erfolge und achten Sie darauf, dass Ihnen niemand die Butter vom Brot stiehlt. Denn auch die besten Arbeitsergebnisse nützen nichts, wenn Sie sie nicht nach außen hin kommunizieren.

AVIVA-Tipp: "Erfolgreich klüngeln im neuen Job" bietet Tipps und Tricks für karrierebewusste Frauen und stärkt nach und nach die positive Selbstwahrnehmung. Besonders angenehm: Die Autorinnen legen großen Wert auf Gender-Formulierungen und sparen daher nicht mit weiblichen Endungen. Das Buch ist nicht nur für Berufanfängerinnen geeignet, die sich in ihrem ersten Job behaupten wollen, sondern vor allem auch für Frauen konzipiert, die sich bereits einen gewissen beruflichen Erfolg erarbeitet haben und ihn ausbauen möchten.

www.AVIVA.de

 

 
Thalia-Rezension

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich: Bewertungsstern aktivBewertungsstern aktivBewertungsstern aktivBewertungsstern aktivBewertungsstern aktiv
"Informativ und hilfreich - ein MUSS bei jedem beruflichen Neustart!",

Ein praxisnahes, hervorragend geschriebenes Taschenbuch mit unzähligen Tipps! Gut strukturiert, zu jedem Thema gibt es Beispiele, deshalb sehr gut verständlich.

Der „Karriereratgeber“ ist mit Humor geschrieben und unterhaltsam angelegt, was man natürlich beim Lesen viel Spaß vermittelt, aber auch die Lernseite mit erfolgreichen Ratschlägen muss nicht vergessen werden!

Absolut empfehlenswert! Für alle, die am Anfang oder mitten drin sind!

www.Thalia.de und www.buch.ch

 
   
© Anni Hausladen