Sugaring-up

Gespräche auf Augenhöhe

eine große Maus bietet Pralinen aus einer Pralinenschachtel. Zwei neugierige Mäuse stehen dahinter

Sugaring-up heißt:

  • begeistern statt rechtfertigen oder verteidigen
  • von der Sachebene auf die Erfolg versprechende Beziehungsebene wechseln

Kennen Sie Gesprächssituationen, in denen Sie sich angegriffen, verletzt, abgewertet, ohnmächtig oder wütend fühlen?

Wie reagieren Sie in solchen Situationen? Wechseln Sie das Thema? Überhören Sie, was Ihr Gegenüber sagt? Rechtfertigen Sie sich? Oder gehen Sie zum Gegenangriff über? Welche Atmosphäre entsteht dabei? Wie fühlen Sie sich?

Lösungen für heikle Gespräche finden – im Tagesworkshop zum Sugaring-up

Sugaring-up ist eine Methode. Sie sucht keine GewinnerInnen und VerliererInnen, sondern zwei gleichberechtigte GesprächspartnerInnen.

Wie funktioniert das? Schalten Sie um von sich und Ihren Gedanken auf Ihr Gegenüber. Fragen Sie sich beispielsweise: „Was will er oder sie damit erreichen und warum?″

Inhalte des Workshops

  • Identifizieren von Killerphrasen und direkt darauf reagieren
  • Erkennen der eigenen Abwehrstrategien und deren Wirkungen
  • Andere für sich gewinnen – auch Besserwisser, Nörgler und Kritiker
  • Fokus auf persönliche Anerkennung und Wertschätzung legen

Copyright: Gerda Laufenberg
Praxisbeispiele gefällig?

Umgang mit Beschwerden

Sie sind Ärztin. Ein Patient beschwert sich, weil er zwei Stunden gewartet hat.

Ihre Reaktion:
„Das können wir leider nicht ändern.”
„Tut mir leid, aber es kam ein Notfall dazwischen.”

Mögliche Sugaring-up-Antwort:
„Danke, dass Sie die Geduld aufgebracht haben zu warten.”

Wie funktioniert das Gerät?

Sie fragen: „Wie funktionieren Drucker, Smartphone, Kamera …?”
Antwort Ihres Gegenübers: „Wie, das wissen Sie nicht?”

Ihre Reaktion:
„Sonst würde ich Sie doch nicht fragen, oder?”
„Was soll diese Frage?” („Sie Klugscheißer!”)
„Es sind eben nicht alle so schlau, wie Sie!

Mögliche Sugaring-up-Antworten:
„Klasse, dass Sie das wissen!”
„Sie scheinen sich ja richtig auszukennen.” (ernsthaft gemeint)

Mallorca-Urlaub

Sie erzählen begeistert von Ihrem Urlaub.
Antwort Ihres Gegenübers: „Früher sind wir dort auch hingefahren, aber heute trifft man dort doch nur das Proletariat.”

Ihre Reaktion:
„Ähhhhh – nun, uns hat es dort sehr gut gefallen. Wir hatten ein traumhaftes Haus mit Pool …”
„Haha, da haben Sie den neuesten Trend wohl noch nicht mitbekommen.”

Mögliche Sugaring-up-Antwort:
„Oh, ich sehe, Sie wählen Ihre Urlaubsziele mit einem hohen Anspruch!″

Präsentation einer Arbeit

Sie legen jemanden Ihre Arbeit vor.
Antwort Ihres Gegenübers: „Das Ergebnis habe ich mir aber in einem kürzeren Zeitraum vorgestellt”.

Ihre Reaktion:
„Dann hätten Sie mir dies von Anfang an sagen sollen.”
„Diese Arbeit braucht seine Zeit, das sollten Sie doch am Besten wissen.”
„Es tut mir leid, aber schneller ging es nicht.”

oder:
Wie würde Ihre Sugaring-up-Antwort lauten?