Small Talk im Aufzug

Das Kurz-Gespräch im Aufzug – entspannt plaudern!

Vorweg: Hier geht es nicht um klassischen SmallTalk!

  • Wenn die Aufzugstür aufgeht, beginnen  Sie beim Betreten das kurze Gespräch mit einem freundlichen Menschen, die kein Gespräch im Aufzug führen – Zeichnung von Gerda Laufenberg.„Guten Morgen” – oder was zu dieser Zeit üblich ist.  Schweigend einsteigen wirkt unhöflich.
  • Schauen Sie geradeaus auf die Tür. Richten Sie ihren Blick nicht auf den Boden. Gesenkter Blick wirkt unsicher.
  • Wird es eng im Aufzug, beginnen Sie das Kurz-Gespräch mit kleinen Sätzen wie „Oh, jetzt wird es eng!” oder „Ich muss Ihnen leider auf die Pelle rücken …” können die Stimmung entspannen.
  • Beginnen Sie kein Zweier-Gespräch im Aufzug, wenn andere dabei sind – es könnte eher unangenehm sein.
  • Klar, können Sie über das Wetter sprechen, eine humorvolle Bemerkung über den langsamen Aufzug machen oder sich über die bevorstehenden Feier- beziehungsweise Brückentage austauschen.
  • Bleiben Sie entspannt, die durchschnittliche Fahrtdauer beträgt lediglich 20 bis 30 Sekunden.
  • Öffnet sich die Tür wieder, steigen Sie mit einer Abschiedsfloskel aus:  „Noch einen schönen Tag!” oder Entspannten Feierabend!”

Im Unternehmen oder zu Besuch bei Kunden: So können Sie sich bei einem Gespräch im Aufzug wohl fühlen und bleiben in guter Erinnerung.

Begegnen Ihnen im Aufzug Vorgesetzte, die Sie fragen: „Was machen Sie im Unternehmen?” empfehle ich Ihnen, nur zwei, drei Sätze zu sagen.

Antworten Sie …

  • in welcher Abteilung Sie arbeiten
  • was Ihr beruflicher Schwerpunkt ist
  • woran Sie gerade erfolgreich arbeiten

Damit wird das Kurz-Gespräch im Aufzug vorbei sein – denn die Fahrt ist zu Ende.  Mit den richtigen Fragen, Antworten oder launigen Anmerkungen können Sie in guter Erinnerung bleiben. Und wer weiß – vielleicht kommet der oder die eine Vorgesetzte nochmals mit einer interessanten Aufgabe auf Sie zu.

Auf den 30-Sekunden-Pitch komme ich später zu sprechen.

Möchten Sie mir Ihre Erfahrungen mit solchen kleinen Gesprächen im Aufzug schildern? Oder haben Sie Tipps, wie man sich am besten während der Auf- oder Abfahrt unterhalten kann?

Dann hinterlassen sie doch einen Kommentar – ich freue mich!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.